Mombasa

Mombasa ist mit ca. 1,3 Mio. Einwohner die zweitgrößte Stadt Kenias. Sie ist eine wichtige Urlaub in KeniaHafenstadt in Ostafrika. Mombasa wurde im 11. Jahrhundert von Arabern gegründet und entwickelte sich zu einer wichtigen ostafrikanischen Handelsmetropole. Anfang des 16. Jahrhunderts übernahmen die Portugiesen Mombasa. Ende 1600 wurden sie von den Arabern vertrieben. Mombasa liegt auf einer Insel am Indischen Ozean. Vom Norden gelangt man mit einer Fähre auf die Insel. Die Fähre ist für Personen kostenlos nutzbar. Entsprechend groß ist auch der Andrang.

Klima

Die Temperaturen sind das ganze Jahr über vergleichsweise konstant mit durchschnittlichen Tageshöchstwerten bei knapp unter 30 °C und Tiefstwerten von über 20 °C. Von März bis Mai regnet es am häufigsten. Zwischen Oktober und Dezember gibt es noch eine kleine Regenzeit.

Sehenswürdigkeiten

  • Fort-Jesus-Museum
  • Mombasa-Altstadt
  • Großmarkt (Gewürze, Obst, Gemüse)
  • Tusks (Stoßzähne als Torbogen)
  • Haller Park

Urlaub in Kenia

 

 

 

 

Mombassa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.